Nachsorge bei Schädel-Hirnschädigungen. Mobiler Dienst und Tagesstätte

 

„Nichts ist, wie es einmal war“

Mehrere Frauen arbeiten am HochbeetDie Villa Viva ist eine Einrichtung zur Nachsorge für Menschen nach Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Verletzung.

Nach Ihrem Klinikaufenthalt sind Sie auf der Suche nach einer intensiven, weiterführenden Rehabilitation? Hier setzt die Arbeit der Villa Viva an. Wir haben jahrzehntelange Erfahrung und helfen Betroffenen und Angehörigen.

Wir haben eine Tagesstätte in Kempten mit 17 Plätzen, sowie einen mobilen Dienst für rund 20 Patienten, der zu den Menschen im Allgäu nach Hause kommt. Sozialpädagogen stehen den Betroffenen und Angehörigen für die Krankheitsverarbeitung beratend zur Seite.

"Nichts ist, wie es einmal war." Ein Schlaganfall oder eine Schädel-Hirn-Verletzung bedeuten für den Betroffenen und sein soziales Umfeld einschneidende Veränderungen. Weitere von uns therapierte Diagnosen sind Hirnblutung, Gehirntumor, hypoxischer Schaden, Schädel-Hirn-Trauma sowie andere Erkrankungen des zentralen Nervensystems.

Ziel der Intensivförderung ist es, die Betroffenen wieder in den Alltag zurückzuführen, ihnen möglichst viel Selbständigkeit zu ermöglichen und damit ihre Teilhabe und Lebensqualität zu verbessern. Hierfür werden die Therapieinhalte individuell auf die Patienten und ihre konkretenZiele abgestimmt.

Tagesstätte und Mobiler Dienst
In die Tagesstätte nach Kempten kommen die Klienten in der Regel an fünf Tagen in der Woche. Ein Fahrdienst holt die Patienten zu Hause ab und bringt sie am Nachmittag wieder zurück. In der Tagesstätte erhalten die Klienten fünf Therapieeinheiten in Form von Einzel- und Gruppentherapien.

In der Tagesstätte schaffen wir einen geregelten Tagesablauf und fördern die Sozialkompetenzen durch das Miteinander in der Gruppe. Bei Bedarf erhalten die Klienten Unterstützung bei pflegerischen Maßnahmen und beim Mittagessen. Wir arbeiten eng mit den Angehörigen zusammen.

Die Mitarbeiter vom Mobilen Dienst kommen zu Ihnen nach Hause. Dort erhalten die Klienten mehrmals in der Woche zeitlich intensive Therapien, die sich am Alltag ausrichten. Angehörige werden eng eingebunden und angeleitet.

Beratungs- und Freizeitangebote der OBA
Der Dienst Villa Viva bietet auch Beratungs-, Freizeit- und Begegnungsmöglichkeiten an, zum Beispiel gemeinsame Ausflüge für Betroffene. Diese Angebote werden vom Bezirk Schwaben und dem Freistaat Bayern gefördert.

Unser Fachpersonal
Unsere interdisziplinären Teams bestehen aus Physio- und ErgotherapeutInnen, LogopädInnen, Krankenpflegepersonal, HeilerziehungspflegerInnen und SozialpädagogInnen.

Unsere Behandlungskonzepte
Die sehr vielfältigen Behandlungskonzepte umfassen Bobath, Affolter, Perfetti, Feldenkrais, Kinesio-Taping, Spiegeltherapie, Basale Stimulation, Musik- und Kunsttherapie, Wassertherapie nach McMillan, Facio-Orale Therapie nach Castillo Morales und Kay Coombes, Ansätze aus der systemischen Beratung und Coaching, sowie Kommunikations-, Gedächtnis- und Konzentrationstraining z.B. nach Franziska Stengel oder Verena Schweizer.

Kontaktaufnahme
Nach einem meist telefonischen Erstkontakt besprechen wir eine mögliche Aufnahme in einem persönlichen Gespräch. Dieses findet in der Regel bereits in der zuweisenden Klinik statt oder bei Ihnen zu Hause.

Die Kosten tragen die Krankenversicherungen oder Berufsgenossenschaften, daneben trägt der Bezirk einen Kostenanteil bei der Tagesstätte. Voraussetzung sind ein ärztlicher Behandlungsplan und eine Beantragung beim Kostenträger. Sprechen Sie uns an, wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Antragsstellung.

Unser Einzugsgebiet umfasst die Stadt Kempten, das Oberallgäu bis Memmingen, das Ostallgäu bis Kaufbeuren und teilweise das östliche Baden-Württemberg.