Astrid-Lindgren-Haus

 

Schule, Therapie und Tagesstätte

Das Astrid-Lindgren-Haus ist eine interdisziplinär ausgerichtete Ganztageseinrichtung mit Schule, Therapie und Tagesstätte.

1970 als Heilpädagogische Tagesstätte begonnen, hat sich bis 1978 die Astrid-Lindgren-Schule als private, staatlich anerkannte Förderschule entwickelt. Jahr für Jahr besuchen über 150 Kinder und Jugendliche mit Körper- und Mehrfachbehinderung im Alter von 3 bis 20 Jahren unsere Schule.

Alle Schüler werden aus dem Allgäuer Einzugsgebiet mit Bussen abgeholt und zur Schule gebracht. Nach Schulschluss besuchen die Schüler die Heilpädagogische Tagesstätte. Am Nachmittag bringen die Busse die Schüler wieder nach Hause.

Die Schule ist hervorragend ausgestattet. Wir unterhalten ein eigenes Schwimmbad mit variabler Bodenhöhe für den Sportunterricht. Für den Musikunterricht besteht ein Musikraum mit vielen Instrumenten und hochwertiger Technik. In zwei Werkräumen lernen die Schüler mit Holz, Metall und anderen Werkstoffen umzugehen. Die Pausen verbringen die Kinder im Innenhof mit weitläufiger Spielplatzanlage.